Herrliches Bauernbrot mit selbstgemachtem Sauerteig 500g

Sauerteig selbst herstellen:

Roggenmehl mit Wasser glattrühren und ca. 4 Tage bei Zimmertemperatur „gären“ lassen

Täglich 2 EL Mehl und etwas Wasser „nachfüttern“, wenn ein angenehmer säuerlicher Geruch entsteht ist der Sauerteig fertig.

Zutaten:

  • 300g Roggenmehl, glatt
  • 200g Weizenmehl (Type 700)
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Brotgewürz (ich mische mir das immer selber, Koriandersamen, Kümmelsamen, Fenchelsamen, Anissamen)
  • ½ Würfel Germ
  • 50g Sauerteig – den übrigen „weiter füttern“

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem Teig verkneten. Ist der Teig zu weich, etwas Mehl einarbeiten. Den Teig zugedeckt in einer Germschüssel 1-2 Stunden rasten lassen. (je länger desto besser).
  2. Dann einen Laib formen und in ein Körbchen mit bemehlter Stoffserviette legen und zudecken.
  3. Ca.1 Stunde gegenlassen, dann auf ein Backblech setzen, mit einer Stricknadel 4-5 x anstechen und das Brot im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C 15 min vorbacken, danach auf dem Gitterrost abkühlen lassen.

Gutes Gelingen!

zur Rezeptübersicht